Verband Gro�e M�nsterl�nder

Wir Über uns

VGM - Verband Große Münsterländer

Der Große Münsterländer und die Landesgruppe Westfalen-West

1947 bildete sich ein zweiter GM-Verein in Recklinghausen mit zwei Bezirksgruppen in Borken- Bocholt und Ahlen. Drei Jahre später wurde dieser Verein nach Borken verlegt und ins Vereinsregister beim Amtsgericht  Borken eingetragen.

Von da ab führte der "Borkener Verein" alle Prüfungen nicht nur im Münsterland sondern auch zunehmend in anderen Bundesländern durch. 1969 kam es endlich zur Fusion der bestehenden GM- Vereine Borken und Essen. Die Gründung eines Verbandes mit selbständigen Landesgruppen im Jahre 1974 brachte einen weiteren Aufschwung in der Entwicklung der Rasse!

Ab 1975 konnten die Landesgruppen in eigener Regie Prüfungen, Zuchtschauen etc. durchführen.

Die Landesgruppe Westfalen-West im Mutterland des Großen Münsterländers bemüht sich seitdem durch aktive Arbeit die heimische Rasse den Jägern des Münsterlandes nahe zu bringen. Ständige Veranstaltungen wie Verbandsprüfungen und Zusatzprüfungen und Zuchtschauen haben den Großen Münsterländer bei den Jägern noch mehr als bisher beliebt gemacht. Unsere heimischen Jäger wissen die Stärken dieser Rasse zu schätzten. Die in hohem Maße verankerte Veranlagung zum zuverlässigen Verlorenbringen bestärkt unsere Jäger, vornehmlich den GM als unentbehrlichen Helfer in ihren Revieren einzusetzen.

Nach wie vor werden im Bereich der Landesgruppe Westfalen-West jährlich die meisten GM gezüchtet. Bei den heimischen Jagden findet man vorwiegend den Schwarz-Weißen. Mit ihm haben schon die Väter und Großväter in den heimischen Revieren gejagt. Dass das so bleibt, ist das Bestreben der Landesgruppe und seiner aktiven Mitglieder!

Weitere Ausführungen zur Geschichte des Großen Münsterländers sind im Kapitel "Geschichte" zu finden.

 

erarbeitet von : Egon Vornholt

VGM - Verband Große Münsterländer
VGM - Verband Große Münsterländer
VGM - Verband Große Münsterländer