Verband Gro�e M�nsterl�nder

Dienstag, 3. Dezember 2013

Jagderlebnisbericht von Volker Krebs

Hallo Herr Temminghoff,

Imco hat sein Können mal wieder auf einer Jagd unter Beweis gestellt. Bei einem Treiben wurde ein Fuchs krank geschossen und flüchtete durch einen Bruch hindurch weiter über eine Maisstoppelkoppel. Ich habe Ihn, wie der Fuchs im Bruch verschwand geschnallt. Dann gab es für mich nur noch spurlaut und nichts mehr zu sehen. Nach einiger Zeit kam er mit Fuchs wieder und setzte sich neben mich hin.

 

Zwei Jäger die hinter dem Bruch abgestellt waren berichteten mir dann später, dass sie so etwas noch nicht gesehen haben. Imco hat sich den Fuchs aus vollem Lauf gegriffen und abgetan. Danach aufgenommen und zurück zum Führer. Kommentar: Was für ein Rüde. Eine Augenweide. Imco hat hierbei ca. 500 m zurückgelegt. Da der eine Jäger auch Verbandsrichter ist konnte ich den Verlorenbringernachweis (Vbr) beantragen. Dieser ist vom JGHV nunmehr erteilt. Das er auch bei dieser Jagd einen kranken Hasen über 300m verfolgt und bringt nimmt man schon als normal hin. Bei dieser Zucht aus Ihrer Centa sind wirklich tolle Hunde hervorgegangen mit super Anlagen. Ich freue mich über Imco jeden Tag und bin natürlich stolz wenn Jagdkollegen sagen: Da kommt Krebs mit seiner "Granate"!

 

Vielen Dank für Ihr Vertrauen beim Verkauf des Welpen.

 

Waidmannsheil und mit freundlichen Grüßen

Volker Krebs, Carlshöhe 36, 24340 Eckernförde.

Der Rüde hat außerdem die VGP mit 328 Punkte im I. Preis, Suche 4h, (benehmen vor ereugtem Federwild konnte nicht geprüft werden) bestanden. Die VGP wurde vom JGV-SH in Zusammenarbeit mit dem KLM-Verband ausgerichtet. Bei 28 Meldungen war er dort Suchensieger. 

 

Herr Krebs führt seinen ersten GM.